Kontakt
Leistungen

Schnarchtherapie

Schnarchen wird in vielen Fällen durch eine Engstelle im Rachenraum verursacht: Während des Schlafs erschlafft die Muskulatur, der Unterkiefer fällt zurück und die Zunge verengt den Atemweg. Die Folge: Die Luft kann nicht mehr ungehindert ein- und ausströmen. In schweren Fällen können die Atemwege sogar vollständig blockiert sein – es kommt zu sekundenlangen Atemaussetzern und es bildet sich eine Schlafapnoe aus.

Schnarchtherapie

Schlafapnoe vermindert Lebensqualität

Durch die mangelnde Sauerstoffversorgung im Gehirn werden wiederholt Weckreaktionen ausgelöst, die einen erholsamen Tiefschlaf verhindern. Eine Schlafapnoe hat ernstzunehmende Auswirkungen auf die Gesundheit: Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen sowie ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt sind mögliche Auswirkungen.

Kleine Schiene – große Wirkung

Anhand von detaillierten Gebissabdrücken werden im Labor Zahnschienen für den Ober- und Unterkiefer gefertigt, die durch Stege miteinander verbunden sind. Auf diese Weise werden Zunge und Unterkiefer etwas nach vorn verlagert, der Rachenraum freigehalten und eine entspannte Atmung ermöglicht. Wir bieten Ihnen die erfahrungsgemäß sehr erfolgreichen IST®-Schienen (IST=Intraorale Schnarch-Therapie) nach Prof. Hinz sowie die modifizierte DIR®-Schiene und die TAP®-Schiene.

In Absprache mit dem behandelnden Schlaflabor kann die Schlafapnoe bei einigen Patienten unter Umständen auch dauerhaft durch eine Kieferumstellung beseitigt werden.

Haben Sie Fragen zur Schnarchtherapie? Wir informieren Sie gern, bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Patientenstimmen

Patientenstimmen