Kontakt
Leistungen

Kiefergelenkbehandlung

In unserem Kausystem arbeiten Zähne, Kiefer, Kiefergelenke und die verbindenden Muskeln harmonisch zusammen. Veränderungen in Form von schlecht sitzendem Zahnersatz, hochstehenden Füllungen oder Zähneknirschen können diese Harmonie stören und verschiedene Beschwerden hervorrufen. In diesem Fall spricht man von einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD).

Kiefergelenkbehandlung

Typische Anzeichen einer CMD

  • Kiefergelenkschmerzen, -knacken, Reibegeräusche oder Bewegungseinschränkungen
  • Verspannungen der Kaumuskulatur
  • Starker Zahnabrieb, bis zu Zahnschädigungen und Substanzverlust
  • Unklare Gesichts- und Kopfschmerzen
  • Nacken-, Schulter-, Rückenprobleme oder sogar Haltungsschäden

Umfassende Diagnostik & individuelle Behandlung

Um die Ursache dieser Funktionsstörung zu ermitteln, überprüfen wir im Rahmen einer klinischen Funktionsanalyse die Kaumuskulatur auf Verspannungen und hören die Kiefergelenke auf Knack- oder Reibegeräusche ab.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist die Ursache der Beschwerden sehr wichtig – abhängig davon nutzen wir Knirscherschienen, Entspannungsschienen, sowie Positionierungs- und Dauerschienen. Auch die Anpassung von Zahnersatz bzw. Füllungen durch Ihren Zahnarzt kann notwendig sein.

Botox®-Behandlung bei Zähneknirschen

Ergänzend zur Schienentherapie bei Zähneknirschen bieten wir Ihnen die Behandlung mit Botox® (Botulinumtoxin). In kleinen Mengen in die betreffenden Gesichtsbereiche gespritzt, entspannt es die Muskulatur und kann die Beschwerden erfahrungsgemäß deutlich verringern.

Weitere Informationen rund um die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) finden Sie auch in unserem Patienten-Ratgeber.

Patientenstimmen

Patientenstimmen